E-Smog Chips EDV Vergrößern

E-Smog Chips EDV

B-E-Smog-EDV

New product

Set a 4 Alu-Chips, 30 mm, selbstklebend

Mehr Infos

4 Artikel

40.00 CHF

Auf meine Wunschliste

Mehr Infos

E-smog Chips EDV

Die E-Smog Chips sind mithilfe der biophotone Technologie mit einem spezifischen Schwingungsspektrum versehen (u.a. Sauerstoff, Licht, Negativ-Ionen, Interferenz Elektrosmog-Pulsation Hochfrequenz), das geeignet ist, u.a. die Polarisationsebene von minuspolar nach pluspolar zu verschieben.

Einsatzbereich:

- PC
- Notebook / Laptop
- PC Monitor
- Drucker
- Scanner
- Kopierer
- Faxgerät

Anwendung

Die EDV Chips werden ganz einfach an einer beliebigen Stelle des jeweiligen Gerätes angebracht. Dazu das Schutzpapier abziehen und den Chip auf die vorher staub- und fettfrei gemachte Stelle aufkleben

Bei Monitoren / Bildschirmen sollten 2 Chips angebracht werden (Hinten und Vorne oder jeweils Oben und Unten). Bei allen anderen genannten Geräten jeweils 1 Chip.

Elektrosmog / EDV

PC-Monitore und Laptops / Notebooks sind Quellen von Elektrosmog, denen wir uns oftmals viele Stunden am Tag aussetzen, da man sich kaum vermeidbar in aller Regel direkt vor, nahe bei  oder an den Geräten befindet.

Diese Geräte entwickeln ein elektromagnetisches Feld. Röhrenschirme entwickeln zusätzlich statische Felder. Typisch dafür ist das bekannte Flackern / Flimmern des Bildes, die Augen sowie die Konzentrationsfähigkeit leiden hierbei. Dasselbe gilt auch für TFT-Displays / Bildschirme, die die typischen Emissionen hochfrequenter Wechselfelder erzeugen. Bei modernen PC's / Laptops / Notebooks liegen die Prozessor-Frequenzen inzwischen bei einigen Gigaherz, eine ausserordentliche Strahlungsquelle.

Auch der Computer selbst gibt elektromagnetische Strahlung im hochfrequenten Bereich ab. Vielerlei unterschiedliche Frequenzspektren summieren sich hier zu ausgewachsenen Elektrosmog-Feldern. Zudem befinden sich in einem Raum oft mehrer Computer / Strahlungsquellen.

Typische Reaktion auf solche Belastungen sind häufig andauernde Müdigkeit, Kopfschmerzen oder trockene Augen.

Drucker und Kopierer sind -wenn sie mit einer durch Hochspannung geladenen Fotoleitertrommel arbeiten- eine wesentliche Quelle statischer und elektrischer Felder mit Spannungen bis ca. 16.000 Volt.

Die gesundheitlichen Auswirkungen entsprechen denen von Computer-Monitoren.


Vergleichsmessung

-mit dem Biopulsar Reflexograph (Elektro-Akkupunktur Verfahren)-

Auf den Bildern sehen Sie zwei Messungen: Links von einer Testperson, die am PC ohne den Einsatz der biophotone E-Smog Chips EDV arbeitet, rechts, nachdem Sie das Gerät gewechselt hat und an einem PC unter Einsatz der biophotone E-Smog Chips arbeitet. Nach wenigen Minuten haben sich die Spannungen / energetisch negativen Einflüsse (dunkellila Felder), die im Kopfbereich, Nackenbereich und Unterleibsbereich / Beinbereich sichtbar sind, grösstenteils aufgelöst.

30 andere Artikel in der gleichen Kategorie: